Kosten

Ein Rechtsstreit verursacht immer
Kosten.

Doch nicht immer müssen Sie dieses Kostenrisiko allein oder selbst tragen. Neben der Möglichkeit, den Rechtsstreit auf das eigene Risiko zu nehmen, können Sie auch Ihre Rechtsschutzversicherung einbinden. Haben Sie eine solche nicht oder muss diese das konkrete Risiko bedingungsgemäß nicht übernehmen, so kümmern wir uns gerne für Sie um eine Finanzierung über einen anerkannten Prozessfinanzierer. Wir arbeiten bereits erfolgreich mit einem Prozessfinanzierer zusammen, richten uns aber gerne nach Ihren Wünschen.

Wir können Ihnen mehrere Möglichkeiten der Finanzierung anbieten – ganz maßgeschneidert für Sie! Eine nicht abschließende Auswahl an Möglichkeiten:

1. Finanzierung über einen bekannten deutschen Prozessfinanzierer

Gerne organisieren wir eine Finanzierung eines Rechtsstreits über einen Prozessfinanzierer – ganz ohne Kosten und Aufwand für Sie. Die Konditionen sind abhängig von Art und Umfang des geltend gemachten Anspruchs. Rechnen Sie aber mit einer Erfolgsbeteiligung des Prozessfinanzierers in einer Größenordnung von 25-30% des vom Gegner gezahlten Betrages. Ganz ohne Risiko für Sie!

Sie senden uns Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Kaufverträge, Zahlungsbelege, Fahrzeugbrief, Informationen zu Ihrem Unternehmen wie Gesellschaftsform, Ansprechpartner Kontaktinformationen etc.) zu, wir kümmern uns um ein Finanzierungsangebot!

2. Finanzierung über Ihre Rechtsschutzversicherung

Ihre Rechtsschutzversicherung hat grundsätzlich dann den Rechtsstreit zu decken, wenn Sie/Ihr Unternehmen zum Zeitpunkt des Erwerbs versichert waren und idealerweise noch heute dort versichert sind. Haben Sie den Vertrag gekündigt oder eine andere Versicherung abgeschlossen? Auch dann ist in vielen Fällen von einer Deckung auszugehen. Tritt Ihre Rechtsschutzversicherung ein, so haben Sie/Ihr Unternehmen nur minimale Kosten selbst zu tragen.

Sehr gerne prüfen wir für Sie, ob Ihre Rechtsschutzversicherung zur Deckung verpflichtet ist – ganz ohne Kosten und Verpflichtung für Sie. Haben Sie ernsthaftes Interesse an einem Vorgehen gegen das Kartell, dann übernehmen wir gerne auch kostenfrei die Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtsschutzversicherung.

Sie senden uns Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Rechtsschutzdaten, Kaufverträge, Zahlungsbelege, Fahrzeugbrief, Informationen zu Ihrem Unternehmen wie Gesellschaftsform, Ansprechpartner Kontaktinformationen etc.) zu, wir kümmern uns um die Deckungszusage!

3. Sie übernehmen die Kosten selbst

Sie sind nicht rechtsschutzversichert und wollen für den Erfolgsfall auch nicht eine Erfolgsbeteiligung (s.o.) zahlen? Oder Sie verfügen über eine hohe Forderung, so dass aus diesem Grund die Kosten nicht ins Gewicht fallen?

Wir rechnen grundsätzlich nach den gesetzlichen Gebühren gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) ab, die sich aus dem Gegenstandswert errechnen. Damit ist maximale Transparenz aller anfallenden Gebühren gewährleistet. Darüber bestehen weitere Möglichkeiten der Finanzierung. Bitte sprechen Sie uns an und senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Kaufverträge, Zahlungsbelege, Fahrzeugbrief, Informationen zu Ihrem Unternehmen wie Gesellschaftsform, Ansprechpartner Kontaktinformationen etc.) zu. Wir unterbreiten Ihnen ein beiderseits faires Angebot! 

Sie haben andere Wünsche oder Vorstellungen? Bei uns gilt immer: Ein Anruf bei uns kostet Sie nur die Gebühren Ihres Telefonanbieters!

Wir freuen uns auf Sie!

+49 (0) 89 / 85 63 407- 0